Stationen - Dokumente einer Künstlerkarriere
zum 10. Todestag von Siegfried Behrend
 

Die kleine Welt der Gitarre ist noch ein bißchen kleiner geworden: Interpreten, die unverwechselbar, eigenwillig, vielseitig und weltgewandt mit ihrer Gitarre das Publikum in die großen Konzertsäle lockte, sind eine seltene Gattung Musiker geworden.
Einer dieser Musikanten war Siegfried Behrend, sicherlich der wichtigste Vertreter der Gitarre in Deutschland seit den 50-er Jahren. Unermüdlich setzt er sich für sein Instrument ein, erweiterte das Repertoire durch eigene Kompositionen und regte zahlreiche namhafte Komponisten dazu an, für die Gitarre zu schreiben.
Er war ein Liebhaber aller Volksmusik, aber auch ein Anwalt der Avantgarde. Er erneuerte die Zupfmusik, brachte die Musik für Zupforchester als Leiter des SZO und als Gründer und Leiter des Deutschen Zupforchesters zu einer neuen Klangkultur, probierte mit großem Erfolg ungewöhnliche kammermusikalische Besetzungen aus, gab unzählige von Konzerten  und – nicht zuletzt: er kümmerte sich in Meisterkursen und Seminaren um den gitarristischen Nachwuchs.
Konsequenterweise  war er eine treibende Kraft für die Einführung des Instru-mentalfachs „Gitarre“ an den meisten deutschen Musikhochschulen.

Mit diesem Buch soll an den „Vater der Gitarristik in Deutschland“ erinnert werden: mit Beiträgen zu Behrend selbst und zu Themen, die ihn besonders interessierten. Gleichzeitig wird seine einmalige Künstlerkarriere anhand seiner Konzertplakate nachgezeichnet – Stationen nicht nur im übertragenen, sondern auch im realen Sinne.
Gleichzeitig ist dieses Buch auch ein Dank einiger, denen Siegfried Behrend Mentor, Lehrer und Freund war.
An dieser Stelle sei aber auch allen, die bei der Entstehung des Buches behilflich waren,  herzlich gedankt, insbesondere Claudia Brodzinska-Behrend und Kornelia Behrend, die letztendlich diese Publikation durch ihre Unterstützung ermöglichten.
Dank gilt auch dem Künstlerförderverein Oberhausen e.V. und der Gedenkhalle Schloss Oberhausen für die ideellen und finanziellen Hilfeleistungen.



Aus dem Inhalt:

Matthias Henke             Siegfried Behrend – Stationen
Rüdiger Grambow         Siegfried Behrend und der BDZ
Manuel Negwer             Siegfried Behrend und das Goethe-Institut – Kulturprojekt Deutschland
Helmut Richter              Stationen einer Künstlerkarriere – Katalog zur Plakatausstellung
Matthias Henke             Der alte Mann und das Mehr – Die Briefe Richard Jacobs an Behrend
Martin Maria Krüger      Hommage - Siegfried Behrend als Lehrer
Michael Tröster             Musizieren mit Siegfried Behrend
Helmut Richter              Der Komponist Siegfried Behrend
                                    Werkverzeichnis aller veröffentlichen Kompositionen Behrends
u.v.m.

Insgesamt 120 Seiten mit zahlreichen Abbildungen (über 80 !) und Notenbeispielen.


Das Buch kann zum Preis von 14 Euro zzgl. Versand bestellt werden bei
Verlag Karl Maria Laufen, Oberhausen
ISBN 3-87468-171-8
oder bei
 Helmut_Richter@t-online.de